Buchprojekt, welche Schritte sind notwendig – Teil 7: Veröffentlichung und Marketing

Buchprojekt, welche Schritte sind notwendig – Teil 7: Veröffentlichung und Marketing

Nach der Phase „Drucken“ folgt die Phase „Veröffentlichung und Marketing“, welche ich hier in diesem Beitrag beschreibe. 

Buchdistributor finden: Ich habe Mitte Juli angefangen, nach dem Buchvertrieb bzw. Buchdistributor zu suchen. Ich habe ich mich für den Buchvertrieb NovaMD entschieden, der die Bücher zwischen lagert und an den Onlineshops und Zwischenbuchhandel verteilt. Die meisten stationären Buchhandlungen bestellen ihre Bücher bei den großen Zwischenbuchhändlern wie KNV, Libri und Umbreit, wo Einzeltitel vorrätig auf Lager liegen und über Nacht bezogen werden können. Als Selbstverlag hätte ich einen Vertrag mit jedem einzelnen Zwischenbuchhandel abschließen sowie mich bei dem großen Online-Shop Amazon anmelden müssen. Mit dem Buchvertrieb NovaMD ist es nicht mehr notwendig. 

Blog und Facebook Page erstellen: Parallel zum Buchdruck erstellte ich eine eigene Blog-Website. Erstmal entschied ich mich für eine Adresse, dann meldete ich den Domain bei 1&1 IONOS an. Als nächstes suchte ich mir fünf Worldpress Themen aus, die schlicht, übersichtlich, elegant und für Blogger bzw. Autor geeignet sind: Graphy,  Hemingway, Nisarg, Responsive und Twenty Fifteen. Zusammen mit meinem talentierten nerdy Mann testeten wir einzelnes Thema aus. Schließlich entschieden wir uns für Nisarg, passten Kleinigkeiten nach meinem Geschmack an und meine Website war erstellt.

Mein Ziel mit dem Blog ist es, meine Erfahrungen zu dokumentieren und mit anderen zu teilen. In welcher Sprache soll die Website sein? Ich entschied mich für Englisch als Hauptsprache und die Beiträge sind auf Deutsch, Vietnamesisch und Englisch, welche im Menü auf dem jeweiligen Reiter für Deutsch, Vietnamesisch und Englisch zu finden sind.

Also nächstes benötigte ich ein Photo von mir, welches auch mit dem Buch in Verbindung steht. Also machten wir an einem sonnigen Sonntag einen Besuch im Tierpark und suchten die Wasserbüffel (ist einfacher als mit dem Tiger!). Mein geduldiger Mann machte viele Photos, aus den ich mir das schönste für die Website aussuchte.

Weitere Schritte zur Website-Erstellung ist die Gewährleistung der rechtlichen Vorschriten: die Umsetzung der EZ Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sowie die Umsetzung des Impressums.

Die Facebook Page ist durch ein paar Klicks erstellt.

Titelanmeldung im Verzeichnis Lieferbarer Bücher und Veröffentlichung / Anmeldung an Online Portalen: Diesen Schritt hat mein Buchvertrieb übernommen. Ich musste pro Buch ein Formular zur Titelanmeldung ausfüllen (mit ISBN, Titel, Untertitel, Autor, Verlag, Verkaufspreis, Seitenzahl, Produktklassifikation, Schlagwörter, Zielgruppe und Beschreibungen) und meinem Buchvertrieb zur Verfügung stellen. Er hat dann die Anmeldungen für das Verzeichnis Lieferbarer Bücher, der deutschen Nationalbibliothek sowie den Onlineshops wie Amazon und Thalia durchgeführt. 

Marketing Aktivitäten: Als erstes brauchte ich Flyer und Visitenkarten. Diese habe ich entworfen und von wir-machen-drucken.de drucken lassen. 

Das Erscheinungsdatum der Bücher ist der 21.09.2018. Ich veröffentlichte zwei Wochen davor  den ersten Post auf meinem Facebook Page und eine Woche davor den ersten Beitrag zum Buch auf meinem Blog. Zwei Tage danach durfte ich eine Lesung auf dem Mondfest im Dong Xuan Center geben. Leider regnete es so sehr, dass nur wenige Teilnehmer da waren. Meine 7-jährige Tochter las mit mir auf der Bühne – sie auf Deutsch und ich Vietnamesisch. Ich war sehr stolz auf sie. Wir waren sogar in den vietnamesischen Nachrichten WELTWEIT zu sehen.

Ich stellte meine Bücher bei den Buchhandlungen in der Nähe vor. Drei Buchhandlungen stellen meine Bücher in ihr Regal. Ich fragte bei vielen Arztpraxen nach, ob ich ein Buch im Warteraum hinstellen durfte. 

Ich schickte Emails mit einem Expose zum Buch an internationalen Buchhandlungen, internationalen Kitas und Schulen sowie vietnamesischen Vereinen. Es kamen leider wenig Feedback zurück. 

Auf Facebook meldete ich mich bei verschiedenen vietnamesischen Gruppen an und stellte mein Buch dort vor.

Ich schrieb Béa von Tollabea.de an und sie schrieb gleich zurück, dass sie gerne einen Beitrag zu meinen Büchern auf ihrem Blog veröffentlichte. Das war so toll. Ich schrieb einen Text zu meiner Kindheit und wie ich auf die Idee kam und schickte diesen Text, zwei Photos und mein Buch zu Beá. Nach  ein paar Tage wurde der Blogbeitrag veröffentlicht. Ich war so glücklich: ich auf Beá’s Blog! Wahnsinn! Unglaublich! Und ich bin Beá so dankbar,  dass sie meine Bücher empfohlen hat, einfach so, ohne jegliche Gegenleistung dafür. 

Ich bekam großartige Unterstützung von sehr vielen Freunden und Familienmitgliedern. Sie verschenkten mehrfach meine Bücher in ihrer Freundeskreis bzw. machten ganz viele Werbung dafür.

Die effektivste Werbungsmethode ist die Mundpropaganda von Familien, Freunden und Bekannten:

  • es kam zahlreiche Bestellungen von Kollegen meines Mannes
  • meine Mutter sprach ihre Bekannten an, die im Vorstand vietnamesischer Vereine sind
  • eine Freundin gab ihrem Sohn das Buch zur Vorlesestunde in der Schule mit, die Klassenlehrerin, die auch Englisch unterrichtet, fand das Buch toll und empfiel es weiter
  • eine Freundin und Elternvertreterin aus der Kita (mit ihr arbeitete ich sehr gern zusammen) verteilte Flyer an verschiedene Buchhandlungen
  • eine Freundin machte Werbung und verteilte meine Bücher bei ihren internationalen Freundinnen
  • Freunde aus Hamburg machte Werbung in der vietnamesischen Community dort
  • eine vietnamesische Kollegin meines Mannes verpackte die Bücher in Folien und machte damit aktiv Werbung auf ihrer Facebookseite
  • eine Mutter aus dem Ballettunterricht meiner großen Tochter machte Werbung auf verschiedenen Facebook-Gruppen, wo sie ein aktiver Mitglied ist
  • eine ältere Nachbarin erzählte von meinem Buch auf einer Veranstaltung von ihrem Sohn, der als Familienbetreuer arbeitet
  • eine ehemalige Kollegin veranstaltete ein Buch-Vorstellung-Kaffee mit anderen Kollegen zusammen

Es gibt so viele fantastische Menschen auf diese Welt! Ich bin unendlich dankbar für die zahlreiche Unterstützung. 

Das Beste an dem Projekt ist, dass ich so viele positiven Feedbacks bekommen und was ich alles gelernt habe.

Ich hoffe, meine Bücher werden noch viele Leser erreichen und freue mich drauf, was mein Buchprojekt noch bringt und wohin dieses Abenteuer geht.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.